Mittwoch, 18. August 2010

Beaches


Ich bin von morgens bis zum frühen Nachmittag mit dem Mopped über diese geniale Insel gebrettert. Habe ein paar Strände besucht und bin durch die letzte Pampa georgelt. Teilweise waren die Straßen so übel, das ich nicht mehr weiterkam, teilweise konnte man mit 100 Sachen über die Betonpiste ballern.

Zuerst ging's nach Hat Rin, ganz im Süden. Ziemlich touristisch.

Hat Rin von oben

Dann über Nebenstraßen nach Ao Thong Nai Pan Yai. Dort war der Sand so ultra-fein, das hab ich noch nicht erlebt. Das ist ein Strand, den sollte man im Auge behalten. Noch nicht so ganz zugebaut. Aber keine Ahnung wie das Wasser ist.

Ao Thong Nai Pan Yai und Ao Thon Nai Pan Noi

Dort ein paar deutsche getroffen, die mir sagten, dass Ao Than Sadet der beste sei. Also hin!

Die Straße dahin war unter aller Kajüte, total vom Regen zerfurchte Dustroad, mit fiesen Steigungen. Bergab macht das echt keinen Spaß, bergauf ist es ok, weil man da die Geschwindigkeit besser unter Kontrolle halten kann. Finde Hat Khom aber mindestens gleichwertig, und da es unendlich besser zu erreichen ist, würde ich es vorziehen. Man will ja nicht gefangen sein, an so einem Ort. Is man aber in Ao Than Sadet definitiv.

Ao Than Sadet

Denn wollte ich noch den nahegelegenen Viewpoint prüfen, aber die Straße ging einfach nicht. Geröll, aufgelöster Betonbelag und Sand munter gemischt plus 30 Grad Steigung. Und nach Ao Than Reng sah es genauso aus.

Pampa Road im Süden

Die Locals haben eben neben meiner Hütte nen Baum gefällt und er ist erstmal fast in so eine Chill Hütte reingefallen, wie sie hier überall rumstehen. Alle haben sich kaputtgelacht. Der danebenstehende Baum hat das schlimmste verhindert, aber der Ast mit der 5-Meter-Schaukel dran ist abgebrochen.

Baum vs Hütte

Hier machste was mit!

Durch die Fahrerei habe ich mir natürlich einen netten Sonnenbrand auf den Armen zugezogen. Was solls, man muss auch Opfer bringen. Der Rest, bis auf das Gesicht, ist Kalkleiste.

Ich glaub, die kriegen die Hütte noch kaputt, jetzt hackt einer gerade mit der Machete nen dicken Ast durch, der genau darüber hängt...

Published with Blogger-droid v1.5.3