Mittwoch, 15. April 1998

Prambanan und ein volles Bemo



Wir wollten um 5 Uhr aufstehen, um nach Prambanan zu fahren, aber mein Wecker hat versagt, scheiß TIP-Batterien. Wird jetzt in Indonesien verbrannt. Die Batterie, nicht der Wecker. Wir sind dann etwas später hingefahren. Der Tempelkomplex war noch geiler als der Borobudur.

In Prambanans Hindu-Tempeln wird die Dreifaltigkeit Brahma-Shiva-Vishnu verehrt, und noch die -zig anderen Götter der Hindus. Seltsam war, daß sie dort wie in Borobudur auch Stupas und Buddhas hatten. Die Rückfahrt war mal wieder ein Paradebeispiel indonesischen öffentlichen Verkehrs. Wir kamen zur Hauptstraße und der Bus kam sofort!

Wir hatten am Abend klargemacht, daß wir nach Denpasar fahren und hatten in Yogya grade noch Zeit zu duschen und essen zu gehen. Der Bus sollte um 14 Uhr losfahren, und wir waren um 13.30 bei der Busstation gleich um die Ecke unseres Losmen. Ich bekam mein Essen rechtzeitig, Silke leider nicht und mußte hungrig einsteigen. Wir hatten ausdrücklich einen normalen Bus ohne AC geordert und waren über die 42.000 pro Person überrascht, die die Fahrt kostete. Es war natürlich ein AC-Bus. Sogar mit 2 Mahlzeiten (nur eine richtige, die erste war mehr wie ein Lunchpaket mit Süßkram) und, unglaublich aber wahr, mit Fernsehen per Laserdisc. Es kam dann auch gleich der erste Metzelstreifen: "True Vengeance" mit Cindy Crawford. Problem war nur, daß bei den super tollen Straßen in Indonesien die CD dauernd gesprungen ist, und so konnte man sich, immer davon abhängig wie die Qualität der Straße war, die besten Szenen abschminken und die schlechtesten bis zu 3x nacheinander ansehen. Nach einiger Zeit waren wir überzeugt, daß unser Ticketpreis nicht ganz zu diesem 1A Bus gehörte, aber wir wollten keine schlafenden Hunde wecken, und wir wurden auch nicht drauf angesprochen. Der zweite Film war mit Cindy Crawford, nicht der erste. Aber beim 2. Film floß auch sofort Blut.

Als wir in Denpasar angekommen waren, wurden wir gleich mit dem Bali-Preisgefüge bekannt gemacht. 12.000 Rp für 2x Nasi mit Huhn und Coke + Sprite in einem normal-schmierigen Indo-Imbiß! Wir hatten mit der Hälfte oder 8.000 gerechnet.

Von Denpasar gings nach Batubulan (1.000 pP), dann nach Amlapura (5.000). In Amlapura kamen wir nur schlecht weg und wollten eigentlich auch endlich ankommen - wir waren immerhin schon 20 Stunden oder mehr unterwegs - und ließen uns für 15.000 nach Amed bringen (von 40.000 runtergehandelt!). Unser "Charter"-Minibus war schon proppenvoll nach ein paar Kilometern, als am Wegesrand ein ganzer Clan festlich gekleideter indonesischer Frauen stand - so ca. 10 Leute. Der Busfahrer hat alle reingequetscht!!! Und das, obwohl wir beide vorne saßen und er niemanden zu uns gesteckt hat. Die erste vorsichtige Schätzung belief sich auf 35 Leute im Bemo! Ohne Scheiß. Und ein Bemo hat ca. die Grundfläche eines Polos!

Als ich nach hinten guckte sah ich nur ein Meer von lachenden Gesichtern. Wie schaffen sie es 3 Leute auf einen Sitzplatz von einem zu quetschen?