Donnerstag, 30. Oktober 2014

Wiang Kum Kam

Gestern bin ich nochmal ein bisschen los. Der Sprit muss raus aus dem Tank, denn morgen geben wir die Karre ab und machen uns auf nach Bangkok. Mit dem Nachtzug.

Ich fuhr zum Wiang Kum Kam. Das sind ein paar 20 Tempelruinen großzügig verteilt in dörflicher Gegend, aber eigentlich mitten in der Stadt. Es waren nur 10 Minuten von unserer lauten Gegend bis hier ins beschauliche und ruhige Dingens.

Zuerst wusste ich nicht wonach ich suchen sollten, bin dann aber hier vorbeigedüst und hab kehrt gemacht:

Ruine Nr 1

Danach wusste ich, dass es sich um zig verteilte Ruinen handelt und habe ein paar wenige abgeklappert.

die drei Kopflosen

Wat Kum Kam - wohl der Haupttempel - noch in Benutzung

Wasserturm - genial zugewachsen

Tempelruine mitten im Dorf

zwei bessere Wellensittiche

Blick auf's riesige Holiday Inn und unseren Wohnklotz rechts davor