Sonntag, 26. Oktober 2014

ein Ausflug zu den Wasserfällen

Mit dem Moppel ging es erstmal durch die ganze Stadt und dann raus Richtung Norden nach Mae Rim - ein schreckliches Nest, zumindest den Teil, den wir an der Hauptstraße gesehen haben.

Dort dann nach'm Rewe links ab und schon wurde es bergig. Ein bisschen Kurverei und schon waren wir da.

Die Mae Sa Wasserfälle sind 10 Fälle hintereinander, die touristisch erschlossen sind. Es war ganz schön was los dort. Auf einem Dschungelpfad kann man einen Kilometer oder so den Berg raufgehen und kommt nacheinander an den ganze Fällen vorbei.

Bei Level 5 (Wasserfall Nr. 5, v.u.n.o) kann man auch gut baden. Die Thais gehen aber lieber nicht so richtig ins Wasser. Sie staunten, dass ich mich ins Tiefe gewagt habe und sogar hinterm Wasserfall durchgegangen bin. Das musste natürlich gleich nachgemacht werden.

da legst di nieder!

die Locals sind eher zurückhaltend, wenn es ums Baden geht

los dos Touristas

Siski kurz vorm Absprung (Level 7)

Junge, Junge!

der Hobbitweg

Ommmmmmmm

Alien Gruselfalter

urige Brücke

und ich dachte, das ist nur auf der Südhalbkugel so

wer braucht da noch eine Uhr, wenn es eh immer 17:00 Uhr ist?

Die Fälle lohnen wirklich eine Besichtigung, etwas weniger Touristen wären schön gewesen. Es war Montag Nachmittag, vielleicht ein schlechter Zeitpunkt? Vielleicht aber auch ein guter, wer weiß was da sonst los ist.

ich koche eher selten - Blatleis

ähhh, Drachenfrucht

was man so braucht

so wohnen wir hier ... naja