Donnerstag, 1. Januar 2015

Moving to Snooki

29.12.2014

Kleine Rückblende: Von Phnom Penh ging es nach Sihanoukville - genannt Snooki.

Als wir aus Phnom Penh endlich raus waren, wurde es ländlich. Kein Wald, nur Felder - Reis und sehr viel Korn.

Manchmal kam man an Dörfern vorbei: die Kinder gingen gerade aus der Schule nach Hause, eine Omi fährt auf einem Uralten Fahrrad and einfachen, schönen Holzhäusern auf der Staubstraße vorbei. Zäune aus krummen Ästen gebaut. Heugarben. Alles sehr urig. So muss es noch vor 50 Jahren überall gewesen sein.

Wahrscheinlich ist es auch auf dem richtigen Land noch so.

Hier ein paar Eindrücke.

noch in Stadtnähe präsentieren sich die Dörfer eher müllig

Transporter 1

Transporter 2

Wald- und Wiesenbild - leider ohne Kühe und Wasserbüffel. Die waren ständig zu sehen, außer auf den Fotos

Dorfkulisse

Dorf 2

Gänse auf dem Rastplatz

Wir machen mal Urlaub mit Pool und so

 Kühe laufen hier auch mal auf der Hauptstraße rum. Erinnert schwer an Indien
Links das Bier mit dem besonderen Klang - und dem schlechten Geschmack